Wo machen heute Menschen in der Ukraine ihre Bekanntschaften? Im Verkehr, Park, Theater, Kino? So etwas war geläufig und üblich vor 10-20 Jahren. Am einfachsten haben es junge Leute und Studenten: es erscheinen viele neue Freunde und Bekanntschaften während der Studentenjahre, ältere Kontakte mit Schulfreunden werden auch weiter gepflegt. Und einige von ihnen entwickeln sich zu starken und echten Gefühlen. Aber wenn eine gewöhnliche ukrainische Frau schon über ... Jahre alt und immer noch einsam ist?

Dann können die Bekanntschaft- oder Kontaktanzeigen zur Rettung kommen. Es wird angenommen, dass die die beliebteste Form der Partnersuche ist, sowie auch die glücklichste und zuverlässigste Art Anschluß bei jemandem zu finden. Dies ist die am meisten akzeptierte Option sowie für schüchterne Jungen und Mädchen, als auch für etablierte Geschäftsleute, deren Freizeit auf Minuten beschränkt ist.

Aber wahrscheinlich vermuten Sie nicht einmal, wie tief die Wurzeln dieser Art Bekanntschaften zu machen, in die Geschichte hinabreichen. Es hat sich herausgestellt, dass Europäische Eheagenturen mehr als 315 Jahre alt sind. Etwa ein halbes Jahrhundert waren die Hochzeitsanzeigen ausschließlich eine englische Sache. Aber sehr bald erschienen in den Boulevardzeitungen die ersten "Rivalen" – einige der Heiratsagenturen begannen, ihr eigenes Blatt zu produzieren, zunächst nicht einmal ein gedrucktes, sondern von Hand geschrieben. In anderen Europäischen Länder waren solche Anzeigen erst in einem halben Jahrhundert in Mode gekommen. Die Deutschen hatten es als erste auf dem Kontinent akzeptiert.
Was unterscheidet aber diese Kontaktanzeigen von denen die man heute in der Presse und im Internet finden kann? Im Unterschied zu modernen Anzeigen, zum Beispiel bei Anzeigen von Frauen, war es nicht üblich, Ihr Gewicht und Höhe anzugeben. Man hat aber immer schöne Augen, zarte Eigenschaften und allgemeine Eleganz angezeigt. Es stellten sich dabei vor allem solche Männer vor wie: Händler, Kavalleristen, Hersteller, Kaufleute, Grundbesitzer, Ingenieure, Ärzte, Opernbaritone, und sogar Leute aus "einfachen Verhältnissen". Man konnte nicht selten solche Angaben finden: Ich trinke nicht, ich rauche nicht, aber nur in männlichen Anzeigen konnte man noch lesen: "kein Spieler".

Mit dem Aufkommen des Internets, sowie der ukrainischen Online-Agenturen und mobilen Dating-Diensten, haben sich die Methoden der Partnersuche und des Flirtens bedeutend geändert. Seit 1995 haben sich Computertechnologien so entwickelt, dass Menschen jetzt einen Partner oder Partnerin finden können, ohne das Haus zu verlassen.

Die Kontakte erfolgten vorläufig am Telefon, per E-Mail, im Online-Chat oder sogar per Video. 2004 gab es schon in der Ukraine rund 200 Heiratsagenturen und der Markt für diese Dienstleistungen wuchs weiter Jahr für Jahr. Bekanntschaft- und Heiratsanzeigen von ukrainischen Frauen genossen unglaubliche Beliebtheit in Europa. Die Dating-Branche hat sich von den ersten Heiratsagenturen des 18ten Jahrhunderts bis hin zu Online-Diensten des 21ten Jahrhunderts entwickelt.

Heutzutage gibt es keine Voreingenommenheit gegenüber Dating über das Internet. Viele Leute haben neue Möglichkeiten und Vorteile des Internets sehr schnell eingeschätzt und nehmen jetzt den Online-Service von Heiratsagenturen mit Vergnügen in Anspruch.


Diejenigen, die die Ukraine besucht haben und das ganze Land sehen konnten, haben wahrscheinlich bemerkt, dass die schönsten Ukrainerinnen im Süden des Landes leben. Wir schlagen Ihnen vor, auf eine virtuelle Reise zu gehen, in die Stadt der Bräute Nikolaev.